Das sind wir

Rund um Goldkronach, Hollfeld, Schnabelwaid und Pegnitz liegen die Weideflächen des Spezialitätensiegels „Bayreuther Land – Gutes von Wald und Weide“. Dahinter steht eine engagierte Gruppe von Landwirten sowie kreative Metzger aus der Region, die sich der Idee verschrieben haben, bestes Fleisch aus artgerechter und naturverträglicher Tierhaltung zu erzeugen, zu vermarkten und zu veredeln.
Der Startschuss für die Initiative wurde mit Gründung einer Interessensgemeinschaft im Herbst 2010 gegeben. Strenge Richtlinien für Erzeuger und Verarbeiter achten seither darüber das unter dem Siegel Bayreuther Land nur Qualitätsfleisch von  besonderer Güte an den Kunden weiter gegeben wird. Unsere Tiere müssen mindestens 20 Wochen auf der Weide stehen. Gefüttert wird zu 100% gentechnisch nicht verändertes Futter aus regionalem Anbau.

Die Landschaft

Von den sanft gerundeten Höhen des Obermaintals über idyllischen Bachtäler und steile Karsthängen, die das Jurameer im nördlichen Teil der fränkischen Schweiz hinterlassen hat, bis zu den sagenumwobenen Wäldern des Fichtelgebirges bietet das Bayreuther Land ideale Voraussetzungen zur artgerechten Weidehaltung von verschiedenen Nutztierrassen.
Naturbelassene Berg- und Talwiesen, magere Wachholderheiden und schattige Waldreviere sind wertvolle Lebensräume einer sagenhaften Artenvielfalt, die durch schonende Beweidung in ihrer Vielfalt erhalten werden. Unsere Tiere genießen hier saftiges Gras mit vielen würzigen Kräutern und tragen damit indirekt auch zum Erhalt dieser wunderschönen alten Kultur- und Naturlandschaft bei.
Besonders engagieren wir uns für den Erhalt alter bodenständiger Rassen, wie dem Fränkischen Gelbvieh und der braunen Frankenziege, die unsere Spezialitäten zu etwas ganz Besonderem machen.